Samstag, 10. September 2022

Frühherbst 2022


Die Sommerhitze ist vorbei und der Garten atmet auf... Rechts im Bild die fantastisch duftende Remontant Hybride Alfred Colomb.

Aktualisierung (23.9.): Informationen zu einer weiteren Rosenvermittlung im Spätherbst sind unter der Rubrik "Verkauf" zu finden.

Die Japan-Anemone Honorine Jobert blüht schon eine Weile, der (wahrscheinlich falsche) Phlox Uspech immer noch. 

Burgundy Ice...

... und Pink Dream haben die Trockenheit, wie die meisten anderen Rosen, genauso gut überstanden wie meine zweiwöchige Abwesenheit.

Auch die Veronicas sind ohne Gießen zurecht gekommen: Der Liebste konnte "nur" die vielen Töpfe und Kübel wässern während ich aufgrund diverser Zipperlein die meiste Zeit im Bett verbracht habe.
Im Hintergrund blüht ein Phlox Blue Paradise nach, das kann diese Sorte so gut wie wenige andere.

Die teils jahrzehnte-alten Pelargonien (in Garten-Centern oft noch "Geranien" genannt) und anderen Kübelpflanzen mußten eine Weile auf´s Ausputzen verzichten. Das stört sie aber nicht, so lange sie regelmäßig gegossen werden.

Phlox drummondii (rechts im Bild) zu überwintern ist mir leider noch nie gelungen. Die Pelargonien dagegen blühen im Winterhalbjahr einfach auf Fensterbänken und im Büro weiter ohne besondere Ansprüche zu stellen.


Ein kleines bißchen anspruchsvoller sind die "Fleißigen Lieschen"/Impatiens walleriana (hier auf einem schattigen Regal an der Pavillon-Rückseite): Man muß im Winter aufpassen, daß man sie nicht ersäuft. Daher bin ich besonders stolz darauf, erstmalig einige Pflanzen davon gut durch den Winter bekommen zu haben. 
Zu groß gewordene Pflanzen können im Frühling übrigens geteilt werden und auch Stecklinge bewurzeln dann problemlos. Bei meiner Oma wurden auch diese "Wegwerf-Pflanzen" jahrzehnte-alt. An frostfreien, nicht zu warmen und nicht zu dunklen Stellen im Haus bringen auch sie während des gesamten Winters weiterhin Blüten und sind es auf jeden Fall wert, vor Frost gerettet zu werden.


Bei Gladiolen ist das gar nicht nötig: Wenn die Knollen tief genug (mindestens 10 cm )in der Erde stecken, treiben sie auch nach kalten Wintern wieder aus (meist Ende Mai/Anfang Juni, Pflanzstellen also besser markieren) und blühen viele, viele Jahre. - Wühl- und Schermäuse verschmähen sie hier zum Glück, sie brauchen also nicht mal in eingegrabene Töpfe gepflanzt werden.


Im Herbst verpflanzt (am vorherigen Platz war sie zu hoch) und, dank Thorsten, endlich identifiziert: Die intensiv duftende Bering Renaissance im lila Beet.


Ozeana, eine im Ex-Park erst spät gepflanzte Kletterrose, hat mich ebenfalls durch ihren Duft überzeugt und durfte mit in den Blauen Garten. 
Im lila Beet wächst sie an der hinteren Ecke, als Säulenrose an einer Eisenstange aufgebunden. 


Schwerer getan mit dem Einwachsen nach dem Umzug hat sich Silver Star, eine seltene Tee Hybride mit starkem Duft (Kordes, 1966). Kein Wunder: Sie steht mit einigen anderen an der vorderen Ecke auf einer Schermaus-"Autobahn" und wird immer wieder unterhöhlt. - Umso froher bin ich, daß sie jetzt trotzdem endlich wieder richtig durchstartet.
Im Hintergrund Blüten von Lavender Flower Circus.


Mehr Glück mit ihrem Standort im Beetchen vor dem Holzstapel haben Soeur Emmanuelle,...


...ein weiteres Geschenk derselben Freundin, diese alte, stark duftende Tee Hybride (Mme...?)...


...und die wunderbare, starkwüchsige, nach Zitrone duftende Blue Tango: Hier gibt es nicht so viele Wühl- und Schermausgänge wie in anderen Gartenbereichen. 


Natasha Richardson, letztes Jahr noch im Kübel, jetzt auf Roccos Grab. Die violett-roten Blüten dahinter gehören zu der unbekannten Bourbon Rose, die letztes Jahr auch noch getopft war. 
Fast alle Rosen auf dem Rocco-Beet sind zum Glück in Eimern ausgepflanzt denn hier gibt es sehr viele Unterhöhlungen. Wenn die Wurzeln nach einiger Zeit aus den, unten mit einem Riss versehenen, Eimern heraus gewachsen sind brauchen diese Rosen kein Extra-Wasser mehr. 


Frei im offenen Boden wachsen diese pink-farbenen Gladiolen auf dem Rocco-Grab. Die Wühl- und Schermäuse haben an ihnen, im Gegensatz zu den meisten anderen Zwiebelpflanzen, kein Interesse. 


Das alte Schneewittchen am Apfelteich ist ein gutes Beispiel für die Regenerationsfähigkeit von Rosen: 
Es hatte viele Jahre ohne jede Pflege in einem von Glockenblumen überwucherten Eimer an einem besonders schattigen und trockenen Standort überlebt. Nach der Wiederentdeckung pflanzte ich den winzigen (inzwischen wurzelechten) Rest davon dann an den Teich und jetzt ist daraus wieder eine große, vitale, fast dauerblühende Pflanze geworden. - Rosen zu retten lohnt sich immer!


Eine Clematis viticella-Hybride (Name vergessen, sorry) am Birnbaum. Diesen Herbst schaffe ich es hoffentlich, sie zu verpflanzen denn für diesen Standort wächst sie zu ausladend. 


Nochmal zwei etwas angeschmurgelte Knospen der intensiv und fruchtig duftenden, unbekannten Tee Hybride mit dem Arbeitsnamen "Misstress Ordinaire". Ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß doch mal jemand ihren richtigen Namen nennen kann: Diese starkwüchsige, robuste und blühfreudige Sorte müßte mal relativ bekannt und verbreitet gewesen sein. 


Aus derselben Quelle, dem vor einigen Jahren aufgelösten Garten eines Lübecker Rosensammlers, stammt u. a. diese Pflanze der Sorte Parole
Auch ihr Wuchs ist eher wuchtig und die Blüten mehr riesig als elegant. Wegen des berauschenden Duftes und der großen Vitalität dieser Tee Hybride ist sie aber ebenso unverzichtbar. 


Parole mit nachblühenden Phloxen am Komposthügel.


Von ganz anderer Art ist die "Moschata"-Hybride Pax (Pemberton, 1918). Man erkennt an ihr sehr gut, daß der Züchter viel mit Tee Rosen gearbeitet hat: Die schmalen, eleganten Knospen, der Duft mit seinen herb-"tee-igen" Anteilen und die raffinierte Form der leicht nickenden Blüten können die Herkunft dieser Sorte nicht verleugnen. Für mich ist sie daher eine der perfektesten Tee Hybriden. 

Da sie in unserer Region etwas frostempfindlich ist, wächst sie als aufgebundene Säulenrose auf der Westseite des Pavillons und macht sich dort prächtig. 
Links im Hintergrund nochmal Schneewittchen.


Selten gedüngt aber regelmäßig gegossen blühen die Sommerpflanzen im Kübel vor dem Mittelbeet weiterhin sehr dankbar.


Direkt hinter und neben dem Kübel bringt Souvenir de St. Anne´s einen Blütenschwung nach dem anderen hervor.


Im hinteren Bereich des Mittelbeets wächst Mme Francois Pittet, einer meiner Lieblinge aus der Mlle Blanche Lafitte-Familie. Hitzebedingt diesmal ohne die feinen, roten Markierungen, die ihre Knospen manchmal zeigen, dafür mit leichtem Grünstich und noch intensiverem Duft.


Mittelbeet, links, und lila Beet, vorne rechts, insgesamt.


Dahinter, auf Odins Grab, wachsen je eine Perle d´Amour (links) und eine Perfume Flower Circus (rechts).
Im Hintergrund "Mistress Ordinaire" (hinten links) und Petit Papillon (dahinter rechts) im Beet vor der Lärche. 


Detail des unverwüstlichen Dauerblühers und Insektenmagneten Petit Papillon. Diese Sorte gehört zu den absoluten Meisterwerken des Züchters Jürgen Weihrauch


Weiter hinten, in einem der kleinen Beete vor dem Ostzaun, hat sich Route 66 gut etabliert. Sie gehörte zu den Rosen, die als kleine Mickerlinge aus dem Ex-Park evakuiert wurden und nur ganz knapp die Überwucherung mit Brombeeren, Gras und Brennesseln überlebt hatten. 


Gladiolen im lila Beet mit der imposanten Perle d´Amour hinten rechts. 


Nochmal Perle d´Amour (Mitte links) mit Perfume Flower Circus (Mitte rechts) aus größerem Abstand...


...und Perle d´Amour-Blüten (vorne) aus der Nähe. 


Das helle Beet mit dem Komposthügel, links im Hintergrund. Die größtenteils als Mickerlinge geretteten/evakuierten Rosen hier sind inzwischen wieder sehr vital und üppig...


...Ein Beispiel dafür ist Sophie Scholl.


Fast keine Blühpause gibt es diesen Sommer auch bei der Weingart-Variante von Reine des Violettes. Die Blüten sind, wahrscheinlich hitze-bedingt, grade etwas heller, haben aber den gewohnt intensiven Bourbon-Duft.


Der im Mai neu angelegte Terrassenteich ist inzwischen wieder gut eingewachsen. Erfreulich und seltsam zugleich: Er verliert jetzt offenbar kein Wasser mehr, der Wasserstand ist ohne Auffüllen sogar während der Hitzewochen konstant geblieben. 

Nachtrag: Indigo-Blüte für Moosrosi.


Ein weiterer Phlox, der immer noch blüht, steht im schattigen Hintergrund des Ritterspornhügels. Er wurde mal als Hesperis identifiziert, erscheint mir aber zu hell für diese Sorte. Über Hinweise würde ich mich freuen.


Gladiolen und Phloxe sind, ebenso wie Rosen, unverzichtbar für spätsommerliche und frühherbstliche Blütenfülle. - Besonders dann, wenn die zweite Ritterspornblüte wegen Abwesenheit und Unachtsamkeit des Gärtners den Schnecken zum Opfer fällt.


Der getopfte Xavier Olibo reckt sich zu ungewohnter Höhe auf. 


Blick zum lila Beet zwischen Topfpflanzen links und rechts. Einmal ohne...


...und einmal mit Sullivan. 


Damit mal wieder mehr als nur seine Ohren zu sehen sind...


...gibt´s noch ein paar Fotos mit seinen Freunden "Maassie"...


...und Finn...


...beim heutigen Moorausflug. - Dank dafür an Gaby!

Aktualisierung (16.9): 
Leider schließt die Rosen-Union nächsten Sommer. Die potentiellen Bezugsquellen für uns Sammler werden immer weniger und um dieses traditionelle Unternehmen mit interessanter Geschichte (man lese dazu "Steinfurther Rosenkrieg") ist es besonders schade.

Es gibt dort auch historische Rosen (einfach mal den Katalog durchsuchen) sowie eine Reihe älterer Tee Hybriden, die sonst kaum noch zu bekommen sind.

Noch werden wurzelnackte Rosen verschickt, bis Ende Juni gibt es dort dann noch Container-Pflanzen. Wer ein bißchen Platz übrig hat, sollte jetzt noch bestellen:

Nachtrag (16.9.): Heute habe ich diesen alten thread über die ersten Anfänge des Rosenpark-Projekts wiedergefunden und mit viel Wehmut nochmal gelesen:

Viele dankbare Erinnerungen an liebe Freunde, Helfer und Unterstützer waren auch dabei: Ich hoffe, es geht allen gut!

Hier ging´s dann noch ein bißchen ohne meine Beteiligung weiter:

Und dann hab ich auch noch das hier gefunden:

Zitat von Nova Liz daraus: "Ja,und so ein Rückbau muss gut geplant und mit viel Kraft bewältigt werden..."  - Wobei sie ganz viel geholfen hat. Danke für alles, Jutta!!!!


Zum Abschluß des frühherbstlichen Blicks in den Blauen Garten nochmal das lila Beet.

Viele Liebe Grüße,
Raphaela und Sullivan

Nous sommes Donbass!
Heimatliebe ist kein Verbrechen.
Free Julian Assange!
За германо-российскую дружбу! Я на стороне России.

zzzzzzzzzzz Achtung, Politikbereich! Nicht weiterlesen, wer darüber nichts erfahren möchte! zzzzzzzzzz

Viele Links sind schon unter den vorigen Blog-Einträgen zu finden. Weitere werden hier ständig ergänzt.



Endlich wiedergefunden, das legendäre "Teddy"-Bild mit dazu gehörendem Video (-Link):
Eins der besten Beispiele für den "Wahrheitsgehalt" der Hauptstrom-Medien


Боже, храни Россию в ее борьбе с глобалистским рабством!
https://vk.com/video?q=Russian%20national%20anthem&z=video-119419649_456239021%2Fpl_cat_trends

Die aktuelle "Bundesregierung" hat sich meine tiefste Verachtung und meinen tiefsten Abscheu redlich verdient: Sie bemüht sich im Auftrag ihrer Hintermänner, das, was von diesem Land und Volk noch übrig ist, endgültig zu zerstören.
- Wir brauchen JETZT ein Notfall-Gremium, bestehend aus Sahra Wagenknecht, Alice Weidel und Willy Wimmer um das Allerschlimmste zu verhindern. 

Dieses Gremium soll SOFORT Verhandlungen mit Russland aufnehmen, die Öffnung von Nordstream2 in Gang setzen, sämtliche Kriegshandlungen gegen Russland beenden und Volksabstimmungen durchführen.
Ziel muß die Initiierung einer verfassunggebenden Versammlung sein und die Vorbereitung einer echten, demokratisch legitimierten Verfassung, mit dem Status Deutschlands als neutrales Land.
 - Politik für Deutschland und unsere Interessen!


(English): Liste aller US-Kriege:

https://sezession.de/66481/fedposting-gegen-rechts

Auch sehr lesenswert:

https://sezession.de/66471/suche-nach-der-nation-boomer-ost

https://www.anti-spiegel.ru/2022/war-es-das-wirklich-wert/

"Noch sitzt ihr da oben ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt dem Volke zum Spott, doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann Gnade euch Gott." (Theodor Körner)

- O. g. Körner-Zitat trifft hoffentlich auch auf einen Herrn zu, der als Berater einiger der Mächtigsten dieses Planeten fungiert und dessen anti-menschliche, zutiefst faschistische und satanistische Agenda im folgenden Link sehr gut dargestellt wird. - Das ist, öffentlich nachlesbar, was die Globalisten mit uns vorhaben:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/09/23/der-welt-ideologe-des-tieres/

Antigen-Tests mit Toxinen kontaminiert:

https://philosophia-perennis.com/2022/09/22/fluessigkeit-in-antigen-tests-laborbefunde-zeigen-hohe-giftigkeit/

- Passt alles zusammen.

Auch interessant:

https://stopworldcontrol.com

Die angeblichen "Verteidiger der Demokratie" und ihre Schergen werden wieder nichts unversucht lassen, echte demokratische Handlungen zu stören und zu verhindern. - Meine besten Wünsche für die mutigen Organisatoren, Wähler und Beobachter, die ihr Leben für die Freiheit riskieren!

https://www.anti-spiegel.ru/2022/der-anti-spiegel-wird-direkt-vom-referendum-berichten/

Lots of polling stations had been installed. All the best for the courageous voters, organizers and vote watchers! - I wished we´d have similar opportunities in our globalist occupied countries. 

https://tass.com/world/1512013

https://www.anti-spiegel.ru/2022/was-westliche-medien-ueber-lawrows-rede-im-uno-sicherheitsrat-verschweigen/

https://www.anti-spiegel.ru/2022/erster-bericht-ueber-die-beobachtung-des-referendums/

Gott (für mich: Das Alles) ist mit *uns*:

https://www.selbstregieren.de/2022/09/25/ein-konzeptvorschlag-die-regierenden-loszuwerden/

Demo in Lubmin von heute (Sonntag):https://www.youtube.com/watch?v=1qVXp9E3zYU

Nochmal Lubmin: https://odysee.com/@RT:fd/noenergy:f - Sehr gut!

https://www.wochenblick.at/politik/bruessel-plant-kriegswirtschafts-gesetz-der-weg-zur-eu-dikatur/

- M. E. sind wir auf diesem Weg leider schon weit fortgeschritten.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/kampfansage-von-aussenminister-lawrow-an-den-westen-in-der-uno-vollversammlung/

Globalistische Verbrecher tun verbrecherische Dinge:

https://expmx.com/de/2022/09/27/sabotage-letzten-mittwoch-war-us-kriegsschiff-vor-bornholm-und-heute-wird-ein-leck-an-nord-stream-2-genau-dort-festgestellt/

- De facto handelt es sich um eine globalistische Kriegserklärung an Deutschland.

Dazu auch: 

(English) https://www.moonofalabama.org/2022/09/the-war-on-germany-just-entered-its-hot-phase.html#more

https://test.rtde.tech/international/150090-zwei-nato-ubungen-fur-unbemannte/

https://test.rtde.tech/meinung/150028-sabotage-bei-nord-stream-kampftaucher/

https://apolut.net/usa-zerstoerten-versorgungsleitungen-in-der-ostsee-von-anselm-lenz/

https://sezession.de/66520/wer-hat-die-nord-stream-pipelines-gesprengt-1-2

(English) https://www.moonofalabama.org/2022/09/whodunnit-facts-related-to-the-sabotage-attack-on-the-nord-stream-pipelines.html

https://www.nachdenkseiten.de/?p=88603

https://test.rtde.tech/international/150146-explosionen-an-nord-stream-pipelines/

https://uncutnews.ch/pepe-escobar-deutschland-und-der-eu-wurde-der-krieg-erklaert/

https://sciencefiles.org/2022/09/29/ein-einfaches-argument-dafuer-dass-russland-nordstream-nicht-gesprengt-hat-und-in-paar-fakten-die-es-stuetzen/

https://www.anti-spiegel.ru/2022/nord-stream-gesprengt-die-wohl-duemmste-propaganda-aller-zeiten/

Zur Vorgeschichte der Nordstream-Pipelines: https://multipolar-magazin.de/artikel/die-nord-stream-story

Cui bono? Wem nützt es? Who benefits?

(English) https://southfront.org/how-america-is-crushing-europe/

- But it´s not "America" or "USA" in general, where the average citizens are also starving. It´s the globalist "elites"´s profit, who are using the USA as their "flagship" since it´s founding for ruling and robbing the whole world. 

Nachtrag (28.9., 19.58 MEZ): Natürlich versuchen die Globalisten-Marionetten jetzt, Russland die Schuld an den Pipeline-Sprengungen in die Schuhe zu schieben. Das ist nicht überraschend (Putin ist ja angeblich an *allem* schuld). Überraschender finde ich dagegen, daß nur noch eine kleine Minderheit der *blauäugigen* deutschen Schlafschafe diesen anti-logischen Schwachsinn zu glauben scheint: Irgendwann werden sogar den bravsten Biederbürgern die globalistischen Lügen zu dreist. - Gut so!

Für alle, die mehr über die Hintergründe und Vorgeschichte zum Kriegsort Ukraine erfahren möchten, der von den Globalisten schon vor Jahrzehnten dazu "erkoren" wurde: https://fkt-deutsch.de/courses/ukraine-konflikt/

Dazu auch nochmal dieser wichtige Film: https://odysee.com/@DruschbaFM:4/leben_und_sterben_im_donbass-%281080p%29:f

- Meine Geduld mit Leuten, die Globalisten-/Hauptstrommedien-Propaganda nachplappern *ohne* sich über die Vorgeschichte zu informieren, ist langsam aufgebraucht...

"Verfassungsgerichtshof hält Wahlwiederholung in Berlin für erforderlich" (welt.de).

- Ach? Doch "schon"? Und Berlin war nicht die einzige Stadt wo es viele "Merkwürdigkeiten" bei dieser (und vorigen) Wahl(en) gegeben hat. - Aber die Donbass-Referenden sind natürlich tooooootal "undemokratisch", na klar...

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, sehr verschmähte "Bundesregierung": Eure "Demokratie"-Farce taugt nicht mal mehr zur Bedeckung eurer letzten Blößen, dazu ist sie schon lange zu fadenscheinig. Tretet zurück, verkriecht euch in eure Luxusbunker in Neuseeland oder auf den Caymans und lasst uns normale Menschen endlich in Ruhe ein *echtes* Deutschland auf den von euch und euren Auftraggebern verursachten Trümmern aufbauen. - Haut endlich ab!

Schon über 10 Jahre alt ist dieser Blog-Eintrag vom August 2012:

http://www.l-age-bleu.de/2012/08/blaue-schuhe.html

Damals war ich noch Wähler der Partei "Die Linke", glaubte noch an Petitionen, die Einsichtsfähigkeit von Abgeordneten und einen möglichen Sieg der Vernunft innerhalb dieses Systems. Hatte auch sonst noch allerhand Illusionen...Lange her...

https://www.anti-spiegel.ru/2022/kurzer-zwischenstand-zur-sendepause/

https://www.heise.de/tp/features/Baltic-Pipe-Warum-Polen-trotz-neuer-Gasleitung-kaum-ueber-den-Winter-kommt-7278801.html

"Unser Problem heißt USA": https://www.nachdenkseiten.de/?p=88637

"Wie die Bundesregierung an einer Narrativ-Gleichschaltung zum Ukraine-Krieg arbeitet", Teil 1: https://www.nachdenkseiten.de/?p=88618

Pakistanian Pipeline also destroyed by attack: https://theprint.in/world/pakistan-gas-pipeline-in-dera-bugti-blown-by-unidentified-attackers/1142503/

https://sciencefiles.org/2022/09/28/goethe-uni-in-frankfurt-uns-graut-vor-dir-indoktrination-von-8-bis-12jaehrigen/

https://sezession.de/66527/sammelstelle-fuer-gedrucktes-54-vertrauensverlust